Eiszapfen aus Heißkleber

Title Eiszapfen aus Heißkleber

Eiszapfen aus Heißkleber [Deutsch]

Mein aktueller Progress für mein momentanes Projekt (Schamanen T10 aus World of Warcraft) ist im Social Media Bereich etwas zu kurz gekommen. Aber dafür gibt es nun ein Tutorial zu einem der etwas kleineren Teile. Den Eiszapfen! Im Sommer ist es doch etwas schwierig, Eis mit sich herum zu tragen, also zeige ich euch heute, wie ihr auch im Sommer den tiefsten Winter cosplayen könnt.

Eiszapfen aus Heißkleber auf Leder
Eiszapfen aus Heißkleber auf Leder

Die Einkaufsliste

Auch dieses Mal gibt es wieder eine Einkaufsliste (wie in meinen früheren Beiträgen auch schon :)). Die Einkaufsliste ist aber verhältnismäßig kurz dieses Mal:

Die Silikonpinsel sind meine neue persönliche “so verbrenne ich mich nicht” Methode. Dank meiner lieben Cosplay Freundin Arkina bin ich nun im Besitz eines solchen Modellierpinselsets aus Silikon, was sich hervorragend dazu eignen sich zur Abwechslung mal nicht die Finger am Heißkleber zu verbrennen. Großer Vorteil: Heißkleber lässt sich von Silkon wieder sehr leicht lösen.

Schritt 1: Vorbereitung der Eiszapfen

Bevor wir nun mit dem eigentlichen Modellieren loslegen, heißt es erst einmal: Lasst uns einen Schneema- ähm Eiszapfen bauen!

Wir zücken unsere Heißklebepistole und während der Heißkleber so richtig schön heiß wird, positionieren wir unsere Silikonform auf einem ebenen Untergrund (und pfeifen natürlich “Let it go” dabei). Achtet darauf, dass ihr einen Untergrund wählt, dem der Heißkleber nichts anhaben kann. Das bedeutet kein Plastik, keine Finger von nervigen Geschwistern und auch nicht von neugierigen Mitbewohnern.

Und warum tun wir das? Weil Heißkleber ohne die Silikonform Tröpfchen bildet, dieses müsstet ihr mit den Silkonpinseln formen – eine Silikonform zu nutzen ist der effizienteste Weg 🙂

Heißkleber in der Silikonform
Heißkleber in der Silikonform

Hinweis am Rande: Meine Heißklebepistole hat keine Bekanntschaft mit einer armen Katze gemacht, viel mehr mit jeder Menge Kunstfell 🙂

Schritt 2: Oberfläche vorbereiten

Während die Eiszapfen auskühlen, könnt ihr euch der eigentlichen Vorlage widmen, die es zu bekleben gilt. In meinem Beispiel habe ich ein Stück Kunstleder gewählt.

Achtung: Nicht jeder Stoff ist dafür geeignet! Wir werden Heißkleber auf den Stoff kleben, das kann einige Stoffe angreifen, verziehen oder sogar schmelzen! Probiert das vorher an einem Probestück aus!

Vorlage aus Kunstleder
Vorlage aus Kunstleder

Bevor wir nun mit dem eigentlichen Bekleben beginnen, überlegt euch gut, welche Stelle ihr mit dem Heißkleber bekleben wollt und schafft euch etwas Platz an einer Tischkante. Ich habe zum Beispiel nur die untere Seite mit Heißkleber bekleben wollen, daher lasse ich auch nur einen Teil nach unten hängen.

Das herunterhängen lassen hat einen ganz einfachen Hintergrund: Der Heißkleber arbeitet mit Schwerkraft sehr realitätsnah.

Schritt 3: Eiszapfen ankleben

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, wir können endlich künstlerisch werden! Ihr beginnt damit, das Ende des Stoffes mit Heißkleber zu überdecken. Das ergibt die Basis für die Befestigung der eigentlichen Eiszapfen.

Verbindung Heißkleber und Eiszapfen
Verbindung Heißkleber und Eiszapfen

Mit einem weiteren Tropfen Heißkleber könnt ihr nun einen der Eiszapfen aus Schritt 1 (etwas zurecht geschnitten) an der Basis befestigen. Hier bleibt es auch euch selbst überlassen, wie viel Heißkleber ihr zur Befestigung benutzt. Wenn ihr merkt, dass ihr einige Ecken habt, die überstehen, könnt ihr auch mit einer Schere oder dem Heißluftföhn im Nachhinein noch nachjustieren.

Schritt 4: Aushärten lassen

Von hier aus heißt es: Abwarten 🙂

Sobald die Eiszapfen ausgekühlt sind, sind sie biegbar und relativ stabil (relativ bedeutet man kann sich drauf setzen, aber sie sind nicht unzerstörbar).

Finales Ergebnis
Finales Ergebnis

Damit sind wir für heute auch schon durch 🙂

Ich hoffe, ich konnte euch einige Denkanstöße geben, denn Winter is coming 😉

 

Eure Anonchi

Ice cones made of hot glue [English]

The progress of my current project (shaman t10 from world of warcraft) is a little bit short-changed in social media. But therefore I wrote this tutorial about one of the smaller parts. The ice ones!

During summer it’s hard to wear ice cones so I will show you how you can cosplay a winter character in summer.

Eiszapfen aus Heißkleber auf Leder
Ice cone made out of hot glue on fake leather

The shopping list

And again a shopping list (like I always did it in my other entries :)) This time the shopping list is a little bit short:

Silicon brushes are my very new personal “so I will not burn my fingers” tool. Thanks to my dear cosplay friend Arkina I’m now own some of them. Great advantage: Hotglue can be removed from them very easy.

Step 1: Preparations for the ice cones

Before we will start modeling: let us build a snowm – ahm ice cones!

We will grab our hotglue pistole and unit the hot glue gets really hot, we will positionate the silicon mold on a plain. Please take care when you’re choosing your plain it should resist the very hot hotglue. This means no plastic, no fingers of annoying siblings and also no fingers of nosy roommates.

And why are we doing this? Because hotglue without a silicon mold will end up in drops or you need to build up the cones with the silicon brushes – using a mold is the most efficient way 🙂.

Heißkleber in der Silikonform
Hotglue in silicon mold

Info: My own hot glue pistol has not met a cat, only fake fur 🙂

Step 2: Surface Preparation

The ice cones will cool down and in the meantime you can choose the pattern which you want to getting glued. In this example I chose a fake leather piece.

Attention: Not every fabric is applicable to be glued! Hot glue can affect, twist or even melt your fabric! Use a test piece beforehand!

Vorlage aus Kunstleder
Pattern out of fake leather

Before we can start with glueing, you need to think about the right places where you want to glue your cones on and you should also get some space on the edge of your desk. In my example I wanted to glue the bottom of the fake leather so I positioned the piece on the edge and let it hang down.

Hanging down the part has an easy backgroung: the hot glue will work better with a little bit gravity and it will look more realistic.

Step 3: Glue ice cones

The preparations are done, now we can start with the art part! You will start with covering the edge of the fabric with hot glue. This will be the basis to attach the ice cones.

Verbindung Heißkleber und Eiszapfen
Connection between hotglue and ice cones

Cut your ice cone of the silicon mold so you have only one cone and add it with a drop of hot glue on your basis. Now it’s your choice how many hot glue you want to use. If you realize that you used to much you can finally cut away all leftovers or heat them up with a heat gun to correct them.

Step 4: Let it getting hard

And now you have to wait 🙂

One the ice cones are cool down, they are twistable and relative stable (relative means you can sit down on them but they are not unbreakable)!

Finales Ergebnis
Final result

So we are finished for today 🙂

Hopefully I could give you some hints to realize your own icy projects ’cause: Winter is coming 😉

 

Anonchi

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz