Kennt ihr eigentlich schon…. Ultimate Chicken Horse?! o.O


Hey zusammen!

Ich dachte, ich fang mal mit einer Runde “Kennt ihr eigentlich schon…” an. In diesen Beiträgen soll es rund um Spiele gehen, die vielleicht nicht jeder kennt, die man sich so nicht kaufen würde oder wo man generell mit einem riesigen Fragezeichen vorm Rechner sitzt und sich denkt: “WTF?!”

So in etwa saß ich auch vor meinem Rechner, als mir im Steam-Shop dieses Spiel vorgeschlagen wurde:

 

Ultimate Chicken Horse

Ein Spiel, wie es merkwürdiger nicht sein kann. Der Name ist nichtssagend, wenn man das Spiel noch nicht gespielt hat und ebenso verwirrend, wie ich gerade schreibe, ist dieses Spiel auch. 😀

Lehnt Euch also zurück, schaltet das Gehirn ab und lasst Euch von meiner kleinen Spielbeschreibung berieseln.

Beginnen tut das Spiel mit einem ulkigen – vielleicht auch gruseligen – Wiehern eines Pferdes. Vermutlich handelt es sich dabei auch um das Pferd, was Ihr im obigen Screenshot sehen könnt. Es würde mich zumindest nicht wundern. Ich selber wiehere inzwischen auch schon mit, wenn ich das Spiel starte – ein creepy Nebeneffekt, der sich bestimmt in meiner Psyche eingenistet hat.

Ihr habt nach dem Intro die Möglichkeit, in einem “Regelbuch” (ebenfalls oben abgebildet) zu blättern. Hier findet ihr dann den Spielstart, Onlinespielen, Einstellungen, Credits, und noch ein paar mehr Punkte. Klickt ihr auf einen, der spielintern ist, werdet ihr automatisch auf die entsprechende Seite geblättert (Credits Seite 6 zum Beispiel). Bei externen Links wird Euer Standardbrowser für die Verlinkung geöffnet. Beim Punkt “Spiel starten” landet man direkt im lokalen Multiplayerbattle und kann sich als nächstes den Charakter auswählen.

Charakterauswahl_ChickenHorse

Anfänglich hat man weniger Charaktere. Die weiteren kann man dann im Spielverlauf über kleine Überraschungsboxen freischalten. Die Charaktere an sich haben keine besonderen Vor- oder Nachteile, außer dass sie alle total albern tanzen können – falls man gewinnt ;D Die Charaktere haben von der Animation unterschiedliche Arten sich zu bewegen, was jedoch keinen Unterschied im Spiel selbst macht. Die Steuerung der Figuren kann über Tastatur (WASD oder Pfeiltasten und Leertaste zum Springen – aber ist natürlich auch anderweitig belegbar, wenn man das möchte) oder über ein Gamepad erfolgen. Bei der eigentlichen Charakterauswahl arbeitet man zunächst mit der Maus oder dem Joystick des Gamepads. Danach darf man sich ein Level aussuchen. Auch hier kann man immer wieder neue Level freischalten, sodass man irgendwann eine recht große Auswahl hat. Die Entwickler haben auch seit meinem Kauf des Spiels immer weiter gemacht, was ich super finde! :3 (Das Spiel ist erst ein Jahr alt. Veröffentlichung erfolgte im März 2016) Die Level unterscheiden sich nicht nur vom Aussehen stark, sondern auch von der Strecke, wie man das Spiel überhaupt gewinnen kann.

 

Levelbeispiel Ultimate Chicken Horse

Beispiel eines Levels

Nun hab ich schon mehrfach vom “Gewinnen” gesprochen – aber wie geht das denn nu? Okay, also: Ziel des Spiels ist es von einem Startpunkt zum Ziel zu kommen und für das Erreichen des Ziels erhält man Punkte. Die Person mit den meisten Punkten gewinnt zum Schluss. Klingt zunächst einfach – ist es auch 😉 Es folgt die Problematik: Man spielt nicht MITEINANDER… Ich meine, klar, man kann miteinander spielen… Aber wenn man das macht und alle ins Ziel kommen, gibt es keine Punkte. :/ Also heißt es: Baue so, dass du zwar durchkommst, aber niemand dir folgen kann.

Folgende Materialien stehen hierbei zur Verfügung:

Lager bei Ultimate Chicken HorseLager bei Ultimate Chicken Horse

Die Materialien haben unterschiedlichste Eigenschaften. So sind Holzbalken zunächst unterstützend, da diese nicht angreifen, sondern einfach nur… da… sind. xD Es gibt aber auch Möglichkeiten, diese Balken gefährlicher zu machen, indem man auf ihnen Stacheldraht anbringt. Oder Eis für Glätte. Oder Honig… Also Möglichkeiten gibt es wirklich genug 😀 Auch jedes andere Gerät, was man aufbauen kann, kann fatale Folgen für einen selbst haben.

Am Anfang eines jeden Levels kann man sich einen Gegenstand aus der Lagerbox aussuchen. Das Spiel gibt hierbei 4-5 verschiedene Elemente vor und man muss sich für eines von ihnen entscheiden. Danach wird gesetzt. Zunächst sollte man immer versuchen, die Gegenstände so zu bauen, dass man selber es ins Ziel schafft. Ansonsten wäre das ja witzlos ^^ Wenn man dies tatsächlich irgendwann mal geschafft hat – man kann nicht immer im ersten Zug bereits bis zum Ziel kommen – geht das eigentliche Spielen los.

Level in Ultimate Chicken Horse

So oder so ähnlich könnte ein nahezu vollständig beendetes Level aussehen. Man hat hier schon nicht mehr viele Möglichkeiten, überhaupt durchzukommen – wir haben es gar nicht mehr geschafft 😀 Aber in dem Moment war es mir egal. Mein Spielpartner sollte nicht mehr ins Ziel kommen! Jede Runde darf man sich ein Element aussuchen, welches dann dazugenommen wird, sodass man jede Runde noch mehr Elemente auf dem Feld hat. Natürlich kann man diese auch wieder abreißen – sofern eine Bombe mit in der Auswahlbox steht. Somit geht ein Zug für das Entfernen drauf. Dies kann Vor- und Nachteile haben. Vielleicht hat Dein Spielpartner eine Deiner tollen Fallen (Armbrust z.B.) zugebaut, sodass diese nicht mehr ins Spiel schießt, sondern nur gegen einen Holzbalken. Wenn man den Balken wieder entfernt, wird die Armbrust wieder weiterschießen.

Man muss in diesem Spiel schon etwas mehr bösen Geist an den Tag legen, da man immer jemanden dabei hat, der noch böser und gehässiger ist. Und man will ja auch gewinnen. Also baut so böse, wie Ihr könnt 😀

Wieso heißt das Spiel nun “Ultimate Chicken Horse“?

Die Antwort ist recht einfach. Wer gewinnt, wird zum ultimativen Sieger ernannt und darf sich freuen 😀 Und der Name “Ultimate Chicken Horse Chamaleon rabbit squirrel raccoon” ist vielleicht etwas lang. Selbst abgekürzt wäre das immerhin “UCHCRSR“. Wo kommen wir denn da hin, wenn wir das nutzen würden???? 😀

Ultimate Chicken Horse

 

Fazit zum Spiel:

Generell ist dieses Spiel sehr liebevoll gestaltet. Der Zeichenstil ist sehr angenehm, die Elemente, die man mit einbauen kann, sind toll umgesetzt, haben eine tolle Mechanik und sorgen für sehr viel Spielspaß. Die Auswahl an Leveln ist relativ groß, sodass einem auch nicht zu schnell langweilig wird. Im Onlinespiel finden sich recht schnell weitere UCH-Liebhaber, die mit einem spielen und einem das Leben zur Hölle machen können. 😉

Ich für meinen Teil kann dieses Spiel wärmstens allen Menschen empfehlen, die gerne Partyspiele spielen, in sich eine dunkle Seite haben und die durch Gehässigkeit ihren Freunden gegenüber ausleben wollen. Auch ist dieses Spiel für diejenigen unter Euch empfehlenswert, die gerne Jumping Puzzles machen, da man so manche Situation mit dieser Erfahrung besser meistern kann 😉 Und generell kann ich es für alle verrückten, bekloppten oder verwirrten Seelen empfehlen. xD

 

 

 


Profilbild von Kohli

Über Kohli

Cosplayerin, Hobby-Schneiderin, Nerdgirl und ab und an auch mal etwas Zocken: So kann man mich beschreiben. In meinen Einträgen möchte ich Euch das ein oder andere Spiel etwas näher bringen und Euch meine Anleitungen und Umsetzungen zu verschiedenen Kostümen zeigen.

Kommentar verfassen