Die Reise Beginnt (Eintrag 1, Woche 1, Di. 25.04.207)

Project Pilgrim – Matter of my Heart

Die Reise beginnt

Eintrag 1, Woche 1, Dienstag 25.04.2017

So, nun nach mehrmaligem verschieben meiner Tour, soll sie endlich Donnerstag früh, den 27.04.2017 starten.

Mein Projekt, meine Herzensangelegenheit, mein Traum, mein Wunsch sich im Rahmen meiner Möglichkeiten die größtmöglichen Freiheiten zu nehmen, zu genießen, seine Umwelt zu sehen und zu verstehen.

Das Leben, welches viele nichtmehr kennen und bis Dato auch ich nie kannte zu leben, das wahre Leben, das Leben da draußen, fernab der schützenden vier Wände, seines Gartenzauns und des gesellschaftlichen Denkens und Daseins.

Ich gehe diesen Schritt weil in mir einfach ein gewaltiger Schrei nach Freiheit ruft, seit Jahren schon und ich diesen nun einfach nichtmehr wiederstehen kann und will.

Die Reise, wird auch bei einem Scheitern, ein persönlicher Erfolg für mich sein.

Selbst wenn ich nach ein paar Tagen das Handtuch werfe, nach ein paar Wochen oder Monaten.

Mir ist bewusst, das die Wahrscheinlichkeit, die Tour bis zum Ende zu laufen eine sehr geringe ist, doch mein Gewissen befiehlt es mir, es wenigstens versucht zu haben.

Ein Abenteuer anzutreten, von dem man noch seinen Kindern und Kindeskindern was erzählen kann, ein Erlebnis welches einem noch auf dem Sterbebett mit Stolz erfüllt. Also Ja, ein Scheitern der Tour, ist ein persönlicher Erfolg für mich.

Vielleicht schaffe ich es mich selbst besser zu finden, einige Laster die mich selbst nerven abzulegen, wieder einen Draht zur Gesellschaft zu finden wenn mein Bedürfnis nach Freiheit gestillt ist, wer weiss das schon?

Ich möchte euch mit meinen Einträgen in eine Welt entführen, die viele gern erleben würden, es ihnen aber an Zeit, Mut oder Möglichkeiten fehlt, was nichts verwerfliches ist, aber dennoch schade für diese Leute.

Daher werde ich euch meine Tagebucheinträge online stellen und auch hier und da mal ein paar Bilder und auch Videos veröffentlichen.

Meine Einträge werden gnadenlos Ehrlich geschrieben sein, und auch nehme ich kein Blatt vor den Mund wenn ich mal fluchen muss.

Ich schreibe wie ich denke und ich spreche und ich hoffe ihr werdet Gefallen daran finden und auch hier und dort etwas Inspiration für eure künftigen Aktivitäten finden.

Ich kann euch versichern, das auch ich nicht ohne Angst da raus gehe.

Ganz im Gegenteil, mich bewegen so viele Ängste, wie ich sie im Leben noch nicht hatte, zum Beispiel; wird meine Ausrüstung standhalten? Wird mein Körper das durchhalten? Wird meine Psyche das durchhalten? Werde ich die Wintermonate überstehen? Was ist wenn ich überfallen werde? Angegriffen und verletzt? Oder ich mich verlaufe und es nicht schaffe einen kühlen Kopf zu bewahren?
Und vieles mehr…

Aber auch Vorfreude, Hoffnung und Euphorie auf alles was kommen wird begleiten mich.
Stets die Erwartungen im Kopf, welch paradisische Orte auf mich warten, welch interessante Menschen ich kennen lernen werde, auf künftige Freundschaften und neue Heimatorte, auf die Ruhe am nächtlichen Lagerfeuer, dem romantischen Part wenn man sich den Sonnenuntergang anschaut, weitab der Städte. Freude neue Orte zu entdecken und spannende Naturspektakel festzuhalten.
Und auch da, noch vieles mehr…

Das ist ein Stück Leben was mir fehlt und das ich mir jetzt einfach nehme!

Dies wird nun vorerst wahrscheinlich der letzte von mir veröffentlichte Beitrag sein, fortan wird mein Freund und Administrator meines Blogs, meine Einträge veröffentlichen und diese unzensiert einstellen.

Für den Raum Deutschland werde ich es noch relativ oft schaffen online zu kommen, was aber außerhalb meines Tellerrands im Ausland ist, da habe ich noch keine Aktien drinnen.

Ich danke jedem für seine Unterstützung und für das begeisterte mitlesen meiner Einträge. Ich hoffe ich werde euch damit auch eine kleine Freude in euren Alltag zaubern können.

Für alle, die mir schreiben möchte unterwegs, oder sich mit mir treffen möchten oder was auch immer, schreibt mir doch einfach eine E-Mail unter project_pilgrim@outlook.de<mailto:project_pilgrim@outlook.de>

Ich bin schwer gerührt von dem Rückhalt der sich in meinem Freundeskreis aufgebaut hat und liebe euch dafür!
Ihr seid die letzten die mich sahen und die ersten nach denen ich mich sehnen werde!

Vielleicht lässt sich ja auch meine Frau Mutter noch einmal durch den Kopf gehen, ob sie nicht doch lieber nochmal ein klärendes Gespräch mit mir geführt hätte vor meiner Abreise auf ungewisse Zeit.
Doch dies kam nie zu Stande was ich sehr sehr schade fand. Vielleicht schaut sie ja doch mal zu und ich werde sie eines Tages gesund wiedersehen.

So, nun denn, genug geredet, nun wird gehandelt.

Donnerstag früh schnalle ich mir den Rucksack um und starte Von Stade und laufe den ersten Etappenabschnitt über Bremen, nach Sebexen bei Göttingen.

Carpe Vita,

euer Frettchen

P.S.

Für jegliche Form von Unterstützung, sei es Unterkunft, Essen, Wäsche waschen, Dusche oder eine kleine Sach-, oder Geldspende für mich und das Projekt, bin ich außerordentlich Dankbar!
Auch wer sich Zeitweilig mit anschließen möchte oder gar die ganze Tour mitlaufen möchte, darf sich gern mal mit mir in Verbindung setzen und wir besprechen uns mal diesbezüglich.

Wer mich „donaten“ möchte, findet im Bereich „Donation“ im ersten Eintrag dazu weitere Informationen.

________________________________
[Avast logo]

Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
www.avast.com

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz