Bergfest, week 2 review


Uuuuund Halbzeit.

2 Wochen bin ich nun schon hier und weitere 2 Wochen folgen, zudem hatte ich am Sonntag Geburtstag und hatte einen sehr schönen Tag.

Am Freitag musste ich feststellen, dass Glasgow nicht Partygänger freundlich ist! Das die meisten Pubs schon um 00:00 schließen ist schon sehr ungewöhnlich und in die Clubs kommt man ab 00:00\01:00 nicht mehr rein, aber am besten ist das selbst am Wochenende Nachts nur noch Nachtbusse unterwegs sind. Die zudem noch ausgeschlossen vom normalen Ticket sind und das Geld passend gegeben werden muss… Also definitiv ein negativer Punkt hier.

Sonntag waren wir in der Kelvingrove Art Gallery, schon von außen ein sehr imposantes Gebäude Dort gab es von normaler Bildkunst, über Mumien und Skulpturen bis hin zu sehr vielen ausgestopften Tieren (selbst Elefanten!). Mir war schon ein wenig Mulmig bei dem Wissen, dass all diese Tiere mal gelebt haben und nun für die Ewigkeit stehen, aber es war verdammt interessant auch mal einen Strauss oder Aasgeier in seiner wahren Größe zu sehen. Anschließend habe ich eine der besten Pizzen bislang gegessen, die dürfen sehr gerne nach Hamburg expandieren 😉

Es ist irgendwie ein komisches Gefühl, zu wissen das ich nun in 2 Wochen wieder nach Hause fliege…. Einerseits ist es schön wieder im eigenen Bett schlafen zu können, aber die Erfahrung hier ist einfach so schön und einmalig und die Leute auf der Arbeit sind mir doch ans Herz gewachsen, dass ich doch nun schon ein wenig wehmütig werde. Die Balance zwischen Heim-Fernweh ist denke ich nie einfach.

I wish you a lovely start in the week 🙂  – Valeshi

p.s. Ich hasse Englische Tastaturen!!!!!!!!!

 

 Dino HandabdruckCelina – Anna – Valeska  Kelvingrove Art Gallery mit einer Menge ausgestopften Tieren