Microsoft zwingt Benutzer neuer Hardware oder Komplett-PCs, die aufrüsten, zum Umstieg auf Win 10 1


Ich empfehle euch, lest diesen Artikel von der PC Games Hardware. Dort hat sich herausgestellt, dass Microsoft Windows 7 und 8.1 nicht mehr mit nötigen Updates bedient, dessen PCs die neusten Generationen von Prozessoren eingebaut hat. So wird der Updateprozess mit einer Meldung einfach abgeblockt. Microsoft will so Kunden zum Umstieg auf Windows 10 zwingen. Es gibt daher keine Updates mehr für User, die Win 7 oder 8.1 auf neuen Maschinen nutzen will.

Zitat:

Microsoft macht beim Support-Ende für neue Prozessoren ernst und liefert für Windows 7 und Windows 8.1 keine Updates mehr aus, wenn Kaby Lake, Bristol Ridge (und vermutlich Summit Ridge) sowie Qualcomm 8996 verwendet werden. Das Problem lässt sich offiziell mit der Verwendung von Windows 10 lösen.

 

Quelle: PC Games Hardware


Profilbild von Alex

Über Alex

Als jahrelanger Leiter und Anführer der Community, ist Alex die Kernfigur, die das Projekt antreibt. Er organisiert Meetings, entwickelt Lösungen, die für die Communitymitglieder von Nutzen sein können und ist ein gern gesehener Gast bei Partnern. Er nimmt sich allen Problemen an und versucht es stets jedem Recht zu machen.


Kommentar verfassen

Ein Gedanke zu “Microsoft zwingt Benutzer neuer Hardware oder Komplett-PCs, die aufrüsten, zum Umstieg auf Win 10