Aerocool EN57417 Midi-Tower Gehäuse. Das Gehäuse für den kleinen Geldbeutel


Ich habe vor kurzem einen PC zusammengestellt und konnte dabei das Aerocool Gehäuse EN57417 begutachten. Kommen wir nun zum Test.

Design

Für ein Gehäuse in der Preisklasse 20-30 Euro ist es recht schlicht gehalten. In der Front befindet sich unten ein Gitter mit einem Lüfter dahinter. Darüber befinden sich 3 5,25 Zoll Schächte für Laufwerke, Lüftersteuerungen und ähnliches. Ganz oben befindet sich mittig der An-/Aus-Schalter. Dieser leuchtet in Weiß, wenn der PC an ist. Darunter sind Kopfhörer und Mikrofon- Eingänge sowie die USB Slots. Auf der rechten Seite ist der Reset Knopf, der für meinen Geschmack zu weit heraus ragt. Ich bin im Verlauf des Betriebs 2 mal mit dem Bein dagegen gestoßen, was zu einem ungewollten Reset kam. Hier könnte man noch etwas nachlegen und den Knopf weiter nach innen versetzen. Ganz Links befindet sich die HDD LED, die rot blinkt, sobald die Festplatten arbeiten.

Das Gehäuse macht einen guten Eindruck für das ausgegebene Geld und ist sehr leicht. Mehr kann man nicht erwarten.

 

Features

Mitgeliefert werden alle Schrauben, die für den Betrieb verschiedenster Hardware in dem Gehäuse gebraucht werden. Die Füße muss man extra anbauen, was allerdings kein Problem darstellt. Es werden 2 Lüfter mitgeliefert, die sich bereits im Gehäuse befinden. In der Front ein 120mm saugend, im Heck ein 80mm pustend. Optional kann man in der Seitenwand noch 2 weitere Lüfter anbringen, was allerdings in meinem Fall nicht nötig war.

Die Einschübe für 3,5 Zoll Festplatten befinden sich im unteren Teil des Gehäuses.Der Einbau ist leicht und geht mit wenigen Schritten von der Hand.

Für die SSD ist nur ein Slot vorgesehen, der sich Vertikal über den Festplatteneinschüben befindet.

Ein Kabelmanagement ist leider nicht vorhanden, kann man auf diesem Preisniveau aber auch nicht erwarten.

 

Lautstärke (Subjektiv)

Die Lautstärke von den Lüftern und dem System ist sehr zurückhaltend. Das eingebaute System besteht aus einem Intel i5 mit Boxed Kühler, einer MSI GTX 960 und den vorhandenen Gehäuse Lüftern. Zu hören war der PC nur, wenn man drauf achtete.

 

Fazit

Zum Abschluss kann ich sagen, dass der Einbau der Hardware sehr leicht vonstatten ging. Ich hatte keine Probleme, das System zu integrieren und alle Bauteile waren instand und in Ordnung. Das Gehäuse macht trotz des Preises einen guten und noblen sowie wertigen Eindruck und wirkt nicht all zu blechern. Aufgrund des herausstehenden Reset Knopfs muss ich aber leider ein paar Punkte abziehen, da er wirklich aufgefallen ist.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkte.

 

Bildquelle: Amazon


Profilbild von Alex

Über Alex

Als jahrelanger Leiter und Anführer der Community, ist Alex die Kernfigur, die das Projekt antreibt. Er organisiert Meetings, entwickelt Lösungen, die für die Communitymitglieder von Nutzen sein können und ist ein gern gesehener Gast bei Partnern. Er nimmt sich allen Problemen an und versucht es stets jedem Recht zu machen.

Kommentar verfassen