Import aus Archiv: Produkttest: Raidsonic ICY BOX IB-DK2241AC USB 3.0 Notebook Dockingstation – Ein Hammer Teil!!!

Einleitung

Für alle die viel am Laptop arbeiten und sich schon immer an zu kleinem Monitor, zu wenig USB Anschlüssen ärgerten, gibt es nun eine Lösung. Die Icy Box von Raidsonic ist eine Dockingstation, die ziemlich was auf dem Kasten hat. Von Monitorerweiterung bis hin zu 6 weiteren USB Anschlüssen und LAN Buchse für die, die keine am Laptop, Netbook oder Tablet besitzen, Alles ist dabei. Mehr dazu jetzt im Test.

 

Verpackung und Zubehör

71a8DxMtUWL._SL256_

Die Verpackung ist sehr stabil. Beim Öffnen sieht man ein gut sortiertes Inventar. Die Icy Box mit Standfuß, das USB Kabel, einen DVI->VGA Adapter für Monitore und weiter unten unter dem Pappgerüst die Anleitung, das Netzteil mit 2 Anschlussadaptern für verschiedene Länder und eine Installations CD. Die Anleitung ist nicht sehr umfangreich. Dies erspart langes Lesen, was bei dem Gerät auch nicht nötig ist. Es ist eine Kurzbeschreibung, eine Installationsanleitung sowie eine kleine Anleitung, wie man Monitore und Projektoren anschließt enthalten. Dies in mehreren Sprachen.

 

Erster Eindruck

61KqStY7fNL._SL256_

Die Icy Box macht einen wertigen Eindruck. Mit Standfuß steht sie stabil auf dem Tisch und fällt auch beim Hinein oder Herausziehen von Geräten nicht um. Man kann sie aber auch ohne Standfuß verwenden, was ich persönlich bevorzuge. Vorne befinden sich 2 USB 3.0 Slots. Einer ist zusätzlich noch zum Aufladen etwaiger Geräte konzipiert. Darunter befinden sich jeweils ein Kopfhörer und Mikrofon Eingang. Auf der Rückseite befindet sich ganz unten die Buchse für das Netzteil. Darüber ist der USB Eingang für den PC oder das Laptop. HDMI und DVI Eingang sind direkt darüber und ganz oben befinden sich weitere 4 USB 2.0 für beliebige Peripherie. Keines der Eingänge wirkt billig und sie liegen in einem guten Abstand voneinander. Nach kurzer Zeit war die Position schon Blind zu verwenden. Mir persönlich fehlt noch ein Display Port aber wirklich brauchen tut man diesen nicht. Der Gesamteindruck ist sehr gut. Die Vielfalt und die Anzahl der USB Anschlüsse passen perfekt, da ich an meinem Surface nur einen USB Anschluss habe. An Laptops ist die Box auch zu empfehlen, da man eine ganze Ecke an weiteren Anschlüssen hat und man im Normalfall nicht mehr als 3 USB Anschlüsse am Gerät hat. Bei PCs kann ich die Box nur empfehlen, wenn der Tower zu weit entfernt steht oder die maximale Anzahl der Anschlüsse bereits erreicht wurde. So hat man dann auf dem Tisch eine gute Möglichkeit, Monitore zu testen oder einen weiteren aufzustellen und/oder weitere Geräte über USB anzuschließen.

 

Inbetriebnahme

71w501xMacL._SL256_71U+N0U4afL._SL256_

Sobald man das Netzteil an der Box anschließt, leuchtet die blaue LED auf. Schließt man nun eine Maus, Tastatur oder weitere USB Geräte an, leuchtet zusätzlich die grüne LED auf. Die Funktionalität ist sehr zufriedenstellend. Bisher wurde jeder meiner 20 getesteten Monitore anstandslos angenommen. Lediglich bei einem hatte ich nach ein paar Stunden einen Ausfall, welcher sich aber auch nicht replizieren ließ. Nach einem Neustart lief wieder alles einwandfrei. Für die Monitore benötigt man den Treiber und hat dann unten in der Taskleiste den Display Manager. Dieser stellt mehrere Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. USB Geräte werden auch ohne Treiber sofort erkannt und sind verwendbar. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind sehr gut und bewegen sich im USB Standard. Auch wenn das Gerät komplett belegt ist, arbeitet es schnell und zuverlässig. Dabei wird es maximal Handwarm. Für den mobilen Einsatz ist die Box allerdings nicht geeignet. Man benötigt definitiv das Netzteil.

 

Fazit

Ich bin mit der Box sehr schnell warm geworden. Sie ist sehr einfach zu bedienen, der Treiber ist kinderleicht und schnell installiert und die Box arbeitet zuverlässig. Die Verpackung ist ein Hingucker. Ich kann dieses Gerät für alle empfehlen, die nicht genug USB Anschlüsse in Reichweite haben oder generell ein Laptop oder Tablet nutzen und weitere USB Anschlüsse benötigen. Auch die Monitorerweiterung ist ein super Feature. Ob nun Zuhause, der Besuch bei der Freundin, bei Freunden oder auf Arbeit. Mit der Box kann man unproblematisch jeden Fernseher mit DVI, VGA oder HDMI an das Laptop anschließen, falls der Anschluss nicht vorhanden ist, vorausgesetzt man hat die Kabel. Die Box ist klein und leicht. Auch für Firmen kann die Box im vor Ort Support Interessant sein. Monitor und weitere Tests der USB Funktion an dem Problem PC können mit dem Gerät problemlos ausgeführt werden. Ansonsten bietet die Icy Box eine sehr schicke aber dezente Tischerweiterung, die unter dem Monitor plaziert bei zu kurzen Mauskabeln und anderem recht nützlich sein kann.

Ich persönlich benutze die Dockingstation an meinem Surface. Dort habe ich nur einen USB Slot und die Dockingstation ist Zuhause, wie auf Arbeit der absolute Helfer. Durch die eigene Stromversorgung habe ich keine Stromknappheit oder erhöhten Verbrauch als mit meinem passiven USB Hub der nach 3 USB Geräten aufgibt. Die Monitorerweiterung ist auch sehr nützlich. Ich bin sehr zufrieden mit der Dockingstation. Auch wenn der Preis von 89 Euro nicht jedem gefallen wird, kann ich definitiv sagen, dass sich der Preis lohnt. Andere Dockingstations sind teurer und bieten meist nicht mehr Umfang als die Icy Box.

 

Nachtrag: Leider Konnte ich nicht alle Bilder in Groß wiederherstellen. Wer also möchte, kann sich von mir nochmal neue Bilder holen. Der Test ist aber immer noch aktuell und meine Meinung von dem Gerät ist sogar noch gewachsen. Es ist richtig Super und sehr nützlich für Laptops.

 

Bilderquellen:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz