Einsicht: Datenbankverknüpfung Corvus Corporation

Wie schon die einen oder anderen mitbekommen haben, arbeitet das Adminteam stark an einer Vereinfachung und Automatisierung der Dienste und Angebote. Dabei ist es unerheblich, wer wie viele Dienste nutzt. Generell hat jeder registrierter User die Möglichkeit, alle zu nutzen.

Aktuell

Bisher war es so, dass man sich registriert und sich dann im Anschluss nochmals beim Messenger registrieren kann, wenn man diesen wünscht. Für die Cloud jedoch, musste man explizit Alex fragen, ob man diesen Dienst nutzen darf. Diesen Umstand wollen wir nun aus der Welt schaffen.

Zudem wollen wir im Teamspeak vermeiden, dass sich unnötig Redundanzen aufbauen (Neu Installation der User, Mehrere PCs etc.). Bisher ist es so, dass wenn jemand seinen PC neu installiert, man diesem neue Rechte geben muss, insofern er seine Identität nicht gesichert hat. Zudem muss der Admin in den Rechtegruppen den alten Eintrag manuell rauslöschen. Auch bei mehreren PCs sind mehrere Einträge vorhanden und aktuell haben wir in der TS Datenbank über 260 Einträge bei eigentlichen 60 Usern, die den Teamspeak seit 2 Jahren mal genutzt haben (Gäste ausgenommen).

Lösung

Wir planen eine Serverweite Datenbankverknüpfung, die sich regelmäßig abgleicht und spiegelt. Dabei werden Dumps (Kopien) von der aktuellen Datenbank der Webseite erstellt, die in mit den anderen Datenbanken (Teamspeak, Cloud, Messenger) verglichen werden. Wenn Einträge nicht vorhanden sind, werden diese einseitig ergänzt (Von Webseite zu Dienst). Einträge, die auf der Main Datenbank nicht vorhanden sind, werden entfernt. Dies hat den Grund, dass so keine unnötigen Datenbankeinträge vorhanden bleiben, die bisher dazu führten, dass die Datenbanken vom Teamspeak z.b. langfristig zugemüllt wurden.

Synchro

Die Datenbanken werden in einem Zyklus von 1 Stunde abgeglichen. Der Server zieht sich die Datenbank der Webseite und speichert diese in einem beliebigen Verzeichnis auf dem Server. 5 Minuten später wird ein Vorgang gestartet, welcher die Datenbanken mit den vorhandenen der Dienste vergleicht und ergänzt diese Einträge. Dabei wird die Datenbank von nicht mehr vorhandenen Einträgen gereinigt und so automatisch sauber gehalten.

Vorteile

Neu Installationen von PCs der User sind kein Problem mehr, da die ID einfach übernommen wird, ohne dass der User neue Rechte braucht. Diese werden ihm automatisch zugewiesen, sobald er wieder da ist. Das spart viel Zeit und ein Admin bzw. ein Moderator ist nicht mehr von nöten bei Usern, die registriert sind. Wichtig ist dabei nur, dass der Benutzername im Teamspeak gleich bleibt, da er den Namen sonst nicht finden kann.

Nachteile

Bei einem Datenbank Crash könnte es passieren, dass niemand mehr Rechte hat. Dafür wurde ein Sicherungssystem eingeführt, was die Datenbank vor der Integrierung in die Dienste eingehend auf Richtigkeit prüft. Ohne eine solche Zertifizierung wird kein neuer Eintrag ergänzt bzw. nicht vorhandene gelöscht.

Ausgenommene Gruppen

Leecher

Da wir einige User haben, die den Teamspeak alleine nutzen wollen und kein Interesse an einem gemeinsamen Communitygedanken haben, wird ein Dummyaccount für diese Gruppe erstellt. Dieser Dummy wird alle User unter dem Rang “Leecher” führen. Leecher bedeutet:

Leecher sind in diesem Kontext Benutzer, die nur Datenherunterladen möchten und nicht bereit sind, eigene als Gegenleistung hochzuladen oder anderen Benutzern eigene Dateien zum Download zur Verfügung zu stellen

In unserem Falle sind Leecher solche, die nur den Dienst nutzen wollen. Dabei werden sie auf das wesentliche reduziert, da sie nicht mehr benötigen. Infolgedessen werden sie allerdings auch nicht informiert, da Informationsaustausch in jeglicher Form (Sei es Technische Probleme oder ähnliches) über die Webseite vorgenommen werden.

Partner

Partner haben einen Partneraccount. Dies ist eine eigene Gruppe, in der sie durch ihre Leitung informiert werden. Die meisten Partner sind registriert, wodurch diese Gruppe kaum gebraucht wird. Dennoch werden Partner automatisch in das abosystem eingebunden, wodurch sie über Email benachrichtigt werden, sobald eine technische Störung vorhanden ist. Es steht jedem User frei, diese Option zu aktivieren.

 

Fazit

Wir haben eine Lösung für alle relevanten Möglichkeiten der Nutzung in diesem Konzept und keiner wird in seinem Umfang eingeschränkt. Grundfunktionen wie Nachrichten Schreiben in den einzelnen Rechtegruppen sowie das Sprechen in den jeweiligen Channels ist einwandfrei nutzbar. User, die keine Zugehörigkeit möchten, brauchen diese auch nicht und erhalten ihren kleinen Bereich, in dem sie sich aufhalten können. Dies betrifft allerdings ausschließlich Guild Wars 2. Partner werden mit den Rechten versorgt, die sie wollen, da sie sich auch am Serverbetrieb beteiligen.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Robin
Mitglied

Hm… Bei Neuinstallation meines PCs (ID is weg) bekommt ich automatisch meine TS-Rechte wieder zugewiesen, sofern mein Name immer noch “Robin” ist?! Das heißt wenn ich mich ‘Corin Corvus’ nenne bekomme ich Adminrechte? 😀

Corin
Gast
Nein. Wenn du deinen PC neu gemacht hast, musst du nur einmal auf einen Link auf der Webseite klicken und deine neue Id wird verknüpft. So gesehen wird das mit tokens gelöst. Ist für den User 1 klick auf der Seite (angemeldet) und er kann so ohne zwang eines Admins handeln. So geben wir dem User eine gewisse Selbstständigkeit, sich auf allen Diensten Frei bewegen zu können. Bei einer neu Registrierung wird so ein “Job” direkt ausgeführt. Der Job hat folgende Aufgaben. Er gibt über den Link einen Befehl an deinen TS Client (Gibt es ja einfache Links überall auch… Read more »
Robin
Mitglied

Irgendwie gibt es keine Editierfunktion… da ist ein Rechtschreibfehler in meinem Kommentar ._.

Corin
Gast

Kümmere ich mich nachher drum. Das kam bisher noch nicht vor.

wpDiscuz